Share twitter instagram facebook LinkedIn youtube

Um unsere Webseite zu verbessern, setzen wir google Analytics ein.

Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzbestimmungen von google Analytics.

Europas Energieversorgung: Auf dem Weg zu mehr Souveränität

Thomas Richter / Unsplash
Thomas Richter / Unsplash

Wie kann es gelingen, eine strategische Souveränität im Bereich der Energieversorgung in Europa zu erreichen? Wir diskutieren mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Dr. Franziska Brantner in unserem Mittagsgespräch digital.

Dienstag, 30.08.2022 14:00Uhr – Dienstag, 30.08.2022 15:00Uhr

Die Frage nach der Sicherheit der Energieversorgung in Europa stellt sich angesichts des russischen Angriffskrieges drängender denn je. Zukünftig muss europäische Energiepolitik auch als Sicherheitspolitik gedacht werden. Deutschland nimmt hier eine besondere Rolle ein. Die Europäische Kommission will mit dem REPowerEU Paket zur Energieunabhängigkeit der EU beitragen. Wie kann es gelingen, eine strategische Souveränität im Bereich der Energieversorgung zu erreichen ohne neue Abhängigkeiten zu schaffen? Welche Ansätze werden auf Bundes- und EU-Ebene verfolgt? Wie kann der Zielkonflikt zwischen kurzfristiger Versorgungssicherheit und langfristig angestrebter ökologischer Transformation im europäischen Kontext aufgelöst werden?

mit
Dr. Franziska Brantner, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Klima, Bündnis 90/die Grünen

Moderation:
Dr. Funda Tekin, Direktorin, Institut für Europäische Politik, Berlin


Online Veranstaltung über ZOOM.
Bei der Veranstaltung gilt die Chatham-House Rule.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Anmeldung:

Team

Über das Mittagsgespräche Projekt: Expert:innen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft analysieren Herausforderungen und Perspektiven der europäischen Integration und diskutieren mit dem Publikum. Die Mittagsgespräche sind öffentlich und fördern damit die europapolitische Debatte in Deutschland.

Tags:
ISSN/ISBN: ISSN1, ISSN2, ISBN1
Bild Copyright: Thomas Richter / Unsplash

Partner