Share twitter instagram facebook LinkedIn youtube

Um unsere Webseite zu verbessern, setzen wir google Analytics ein.

Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzbestimmungen von google Analytics.

Östliche Partnerschaft

Aktuelle Auswahl

Typ

Themen

Policy

Regionen/Beziehungen

New Online Paper published: “Differentiated Integration”

Format

Juni 2024 Mai 2024
InvigoratEU von A bis Z: Konzepte und Terminologie
22.05.2024
Beitrag
invigoratEU
Mit dem neuen Schwung der EU-Erweiterungspolitik entwickelt InvigoratEU analytische Rahmen, politische Empfehlungen, Instrumente und Toolboxen, um den Prozess weiter zu stärken. Wie die Konzepte und Schlüsselbegriffe zusammenpassen, ist im analytischen Glossar dargelegt.
Zwischen Repression und demokratischer Überzeugung: Perspektiven für die belarusische Zivilgesellschaft
07.05.2024
Beitrag
VisiBYlity Belarus
Welche Zukunftsperspektiven hat die demokratische Bewegung in Belarus und im Exil? Im Rahmen des VisiBYlity Projekts diskutierten wir am 29. April 2024 in der Heinrich-Böll-Stiftung mit deutschen und belarusischen Expert:innen.
20 Jahre Osterweiterung – ein richtungsweisendes Jubiläum
01.05.2024
Beitrag
Jahrbuch
Aus 15 wurden 25: am 1. Mai 2004 traten zehn Staaten und 75 Millionen Menschen der EU bei. Zum 20-jährigen Jubiläum blickt das IEP zurück auf Debatten über die historische Erweiterungsrunde, die teilweise große Ähnlichkeiten zu zeitgenössischen Diskussionen haben.
April 2024
1. Ukraine Perspectives Talk „Assessing the challenges for agri-food public authorities”
30.04.2024
Beitrag
ukraine-perspectives
Die GAP-Reform ist entscheidend für die nächsten EU-Erweiterungsschritte und die Landwirtschaft ein wichtiger strategischer Faktor für die Ukraine. Beim UP Talk hat Dr. Oleg Nivievskyi sein Policy Paper zur Rolle der öffentlichen Institutionen in diesem Prozess präsentiert.
4. Deutsch-Ukrainisches Frühstücksgespräch
25.04.2024
Beitrag
ua-transformation-lab
Wie ist der aktuelle Stand der deutsch-ukrainischen Sicherheitskooperation und welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, die eingefrorenen russischen Assets zu konfiszieren und der Ukraine zur Verfügung zu stellen? Diese Fragen wurden am 25. April 2024 in Kyjiw diskutiert.
März 2024
3. Deutsch-Ukrainisches Frühstücksgespräch x Ukraine Insights
21.03.2024
Beitrag
ua-transformation-lab
Welche Folgen hatte die russische Besetzung für die Menschen auf der Krim, für die Ukraine und für die gesamte Region? Beim 3. Deutsch-Ukrainischen Frühstücksgespräch in Kooperation mit dem Zentrum Liberale Moderne und Ukrainian Prism wurden diese Herausforderungen diskutiert.
NEXT4EU Perspektiven auf Moldaus EU-Integration
18.03.2024
Beitrag
Next4EU
Zum Gipfel des Europäischen Rats am 21./22. März 2024 werden Moldaus Fortschritte mit Blick auf die EU-Beitrittsverhandlungen geprüft. In vier Beiträgen werfen Teilnehmende unserer NEXT4EU-Reise einen Blick auf bestehende Herausforderungen für Moldaus EU Integrationsprozess.
Europas Zukunft: InvigoratEU Kick-Off Konferenz in Tiflis
11.03.2024
Beitrag
invigoratEU
Geopolitik, Modernisierung und Europas Zukunft. Wie soll die EU-Erweiterungspolitik zukünftig gestaltet werden? Die Kick-Off Konferenz in Georgien eröffnet das InvigoratEU Projekt und vereint europäische, institutionelle, zivilgesellschaftliche und wissenschaftliche Perspektiven.
Februar 2024
Policy Dialogues zu europäischen Reformprioritäten
02.02.2024
Beitrag
Next4EU
Moldau arbeitet weiter an der Umsetzung der neun europäischen Reformprioritäten. Deren Implementierung auf der lokalen Ebene war Gegenstand unserer NEXT4EU Policy Dialogues.
Januar 2024
NEXT4EU-Exchange Visit in der Republik Moldau
19.01.2024
Beitrag
Next4EU
Am Vorabend der Entscheidung des Europäischen Rates über die EU-Beitrittsverhandlungen mit Moldau im Dezember 2023 besuchte eine Gruppe deutscher Think-Tanker, Wissenschaftler:innen, Vertreter:innen der Zivilgesellschaft und Medien die Republik Moldau.
EU Trainings für die moldauische Jugend
18.01.2024
Beitrag
Next4EU
Wie können junge Menschen den Europäisierungsprozess der Republik Moldau unterstützen? Die Schulungen richteten sich an junge Moldauer im ganzen Land, um ihr Wissen über den EU-Integrationsprozess zu erweitern und zu zeigen, wie sie sich auf lokaler Ebene beteiligen können.