Über uns

Ziele und Aufgaben

Seit 1959 ist das IEP als gemein­nützige Organi­sation auf dem Gebiet der europäi­schen Integration tätig. Es zählt zu den führenden außen- und europa­po­li­ti­schen Forschungs­ein­rich­tungen der Bundes­re­publik Deutschland.

Das IEP arbeitet national und trans­na­tional an der Schnitt­stelle von Wissen­schaft, Politik, Verwaltung und politi­scher Bildung. Dabei ist es Aufgabe des IEP, die Themen europäi­scher Politik und Integration wissen­schaftlich zu unter­suchen und die praktische Anwendung der Unter­su­chungs­er­geb­nisse zu fördern.

Das IEP bietet

Infor­ma­ti­ons­flyer
Satzung des IEP

IEP-Team

Am Institut für Europäische Politik sind derzeit ca. 30 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter in unter­schied­lichen Funktionen in den Bereichen Forschung, Politische Bildung und Training, Veran­stal­tungen und Veröf­fent­li­chungen und in zentralen organi­sa­to­ri­schen Aufga­ben­be­reichen beschäftigt.

Freunde & Förderer

Als Freund & Förderer des IEP sind Sie Mitglied eines großen Netzwerkes europäi­scher Entscheider an der Schnitt­stelle von Wissen­schaft, Politik, Verwaltung und politi­scher Bildung.

Sie erhalten von uns:

Netzwerke

Das Institut für Europäische Politik ist Gründungs­mit­glied der Trans European Policy Studies Association (TEPSA) mit Sitz in Brüssel und seit 1962 Mitglied der Europäi­schen Bewegung Deutschland (EBD). Die Viertel­jah­res­zeit­schrift integration des IEP erscheint in Zusam­men­arbeit mit der deutschen Sektion der ECSA, dem Arbeits­kreis Europäische Integration (AEI). Das IEP ist wissen­schaft­licher Partner der Europa-Union Deutschland, der größten Bürger­initiative für Europa in Deutschland, und der Hauspar­la­mente von Pulse of Europe.