European Foreign Policy-Making

Im Kreis von an der Gemeinsamen Europäischen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) interessierten Wissenschaftlern und mit der GASP und ESVP betrauten Beamten aus den EU-Mitgliedstaaten und den EU-Institutionen werden regelmäßig aktuelle Fragen diskutiert. Die mit maßgeblicher Unterstützung des ehemaligen Ständigen Vertreters Belgiens bei der EU, S.E. Botschafter de Schoutheete de Tervarent, gebildete Studiengruppe hat sich insbesondere mit den Inhalten und institutionellen Neuerungen im Rahmen der ESVP sowie den Fähigkeiten der EU zu internationalem Krisenmanagement, z. B. im ehemaligen Jugoslawien, sowie mit den im Vertrag von Amsterdam neu geschaffenen bzw. präzisierten Instrumenten – Gemeinsame Strategie, Gemeinsame Aktion, Gemeinsamer Standpunkt – beschäftigt.

Kontakt:
Dr. Elfriede Regelsberger