1st Summer School on Sustainable Development 2008: European Energy Policy and Climate Change. Political and Economic Aspects

Energiepolitik und Klimaschutz als zwei Seiten einer Medaille “ 20 Teilnehmer aus verschiedenen europäischen Ländern, den USA und Kanada haben sich im Rahmen der ersten europäischen Nachhaltigkeitsakademie eine Woche lang mit unterschiedlichen Aspekten und Herausforderungen einer europäischen Energie- und Klimapolitik befasst.

Die in Kooperation mit dem Institut für Europäische Politik, Berlin und der Universität Trier durchgeführte Veranstaltung bildet den Auftakt einer mehrjährigen Seminarreihe zu verschiedenen Themen einer nachhaltigen Entwicklung im Focus des europäischen Integrationsprozesses. Die Teilnehmer konnten mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Forschung Themen wie z.B. Energiesicherheit, die Rolle der EU im internationalen Klimaschutz, erneuerbare Energien etc. analysieren und diskutieren. Von Seiten der Politik stellte z.B. der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf das Klimaschutzkonzept seines Bundeslandes vor, während der Europaabgeordnete Jo Leinen über den aktuellen Stand der Klima- und Energiedebatte aus europäischer Sicht informierte.

Darüber hinaus hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Projekte zur Energie- und Klimathematik im Seminar vorzustellen und zu diskutieren. Mit der Verleihung des von den Veranstaltern eigens geschaffenen „European Sustainability Award“ an Andrzej Ancygier für seinen Vortrag zur Windenergie in Polen wurde ein hervorragender Teilnehmerbeitrag ausgezeichnet. Ergänzt wurde das Programm durch Besuche der Morbacher Energielandschaft, des Keltischen Ringwalls und der Stadt Trier sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten. Insgesamt machten anspruchsvolle Vorträge zu unterschiedlichen Themenaspekten, intensive fachliche Diskussionen und eine gute Seminaratmosphäre das Konzept aus Sicht von Teilnehmern und Veranstaltern zu einem voller Erfolg.