EU-Assoziierung für ukrainische Finanzaufsichtsbehörden

Wo: Kiew, Ukraine
Wann: September – November 2017
Wer: Angestellte der ukrainischen Nationalbank, der nationalen Wertpapier- und Börsenkommission sowie anderer relevanter Institutionen, die sich mit der Regulierung des Finanzsektors in der Ukraine befassen

Das Ziel des Trainingszyklus besteht darin, die Kompetenzen der ukrainischen Finanzaufsichtsbehörden hinsichtlich der Umsetzung des EU-Assoziierungsabkommens mit der Ukraine (AA) einschließlich der Tiefen und Umfassenden Freihandelszone (insbesondere des Unterkapitels 6, Kapitel 6) zu stärken und die Assoziierung im Bereich der Finanzdienstleistung interinstitutionell zu koordinieren.

Die Vorauswahl der teilnehmenden Institutionen orientiert sich an den Stakeholdern, die sich an der Umsetzung von Unterkapitel 6, Kapitel 6 des DCFTA in der Ukraine beteiligten.

Das Training ist interaktiv konzipiert und besteht aus drei Elementen:

  1. Coaching im Bereich der EU-Rechtsangleichung mit dem Ziel der eigenständigen Ausübung der erlernten Fähigkeiten sowie die Möglichkeit, bestehende innerstaatliche Rechtsvorschriften für das Unterkapitel 6, Kapitel 6 des DCFTA, rechtlich zu überprüfen.
  2. Bereitstellung von Best Practice-Beispielen für Implementierungspläne ausgewählter EU-Richtlinien.
  3. Coaching zum Thema fortgeschrittene strategische Planung und EU-Koordinationsressourcen, um die AA / DCFTA-Implementierung weiter zu institutionalisieren.

Während der Ausbildungsphase werden die Teilnehmer interaktiv an ihren Fähigkeiten zur EU-Koordinierung des Kapitels 6 des DCFTA arbeiten. Die Teilnehmer werden dazu angeleitet, verschiedene Koordinierungs- und Implementierungspläne für ausgewählte Richtlinien zu erarbeiten. Am Ende des Trainings wird sich die Gruppe auf ein Format zur Überwachung der EU-Assoziierung im Bereich der Finanzdienstleistungen in der Ukraine einigen.

Der GIZ-Trainingszyklus wird im Rahmen des Projekts „Reform Advisory Fund“ durchgeführt, der die Ukraine bei der nachhaltigen Umsetzung des EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine unterstützt, bspw. in Form von Schulungen, IT-Lösungen und Institutionenaufbau. Das IEP unterstützt GIZ-Projekte seit 2015 mit EU-bezogenem Capacity Building.

Kontaktieren Sie Anne Bercio, Team Leader „Capacity Development on EU Association“, für weitere Informationen über das Projekt.

Gefördert von: gizlogo-unternehmen-de-rgb

Beitru00e4ge