Europäische Außen- und Sicherheitspolitik

Das Institut für Europäische Politik (IEP) hat die Entwicklung der europäischen Außenpolitik von der Europäischen Politischen Zusammenarbeit (EPZ) bis hin zur heutigen Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) einschließlich ihrer sicherheits- und verteidigungspolitischen Dimension (ESVP) verfolgt und untersucht. Im Mittelpunkt der Analyse stehen Theorie und Praxis der Vertragsgrundlagen, Akteure, Instrumente und Aktivitäten.

Beispiele für Schwerpunkte der aktuellen Analyse sind:

Parallel dazu wird das GASP-Tagesgeschehen regelmäßig beobachtet und in ausgewählten Politikfeldern wissenschaftlich aufgearbeitet, etwa im zivilen und militärischen Krisenmanagement, in den Beziehungen zu Zentralasien und den Staaten der östlichen und südlichen Nachbarschaft. Daneben spielt die Frage nach den Folgen der Finanzkrise ebenso wie die künftigen Beziehungen zu Großbritannien für die internationale Handlungsfähigkeit der EU eine zunehmend wichtige Rolle. Schließlich gilt es, die Debatte über einen neuerlichen Reformbedarf in der GASP/GSVP nach Bratislava zu begleiten.

Projekte