Bisherige Projekte

EU-CONSENT

Teilnehmer aus dem IEP: Prof. Dr. Mathias Jopp, Dr. Barbara Lippert, Dr. Elfriede Regelsberger, Tanja Leppik-Bork

„Erweitertes Europa, vertiefte Integration“
Unter diesem Leitmotiv beteiligte sich das Institut für Europäische Politik an EU-CONSENT (Constructing Europe Network), einem Exzellenznetzwerk für gemeinsame Forschung und Lehre, das sich über ganz Europa erstreckt.

Das EU-CONSENT Netzwerk wurde initiiert, um die Auswirkungen von Vertiefung und Erweiterung der EU zu analysieren. In diesem multidisziplinären europaweiten Netzwerk wurden sowohl Bestandsaufnahmen aktueller Entwicklungen des Integrationsprozesses als auch Zukunftsvisionen und -szenarien erstellt und diskutiert.

Die thematischen Schwerpunkte des Netzwerks wurden in fünf „Work Packages“ zusammengefasst:

1. Theorien und Sets von Erwartungen (Leitung: Brigid Laffan, Wolfgang Wessels)
2. Institutionen und politische Akteure (Leitung: Edward Best)
3. Demokratie, Legitimität und Identitäten (Leitung: Maria Karansinska-Fendler)
4. Wirtschafts- und Sozialpolitik in der sich erweiternden Union (Leitung: Iain Begg)
5. Auswärtige Beziehungen der EU: Politische Aspekte und Sicherheitsfragen (Leitung: Gianni Bonvicini)

Zu den „horizontalen Work Packages“ gehörte vor allem das

Das Institut für Europäische Politik leitete das horizontale „Work Package“ „EU-28 Watch“ und engagierte sich darüber hinaus vor allem in den Themenfeldern „Politische Aspekte und Sicherheitsfragen“, „Institutionen und politische Akteure“ sowie beim EU-CONSENT Newsletter.

Die institutionellen Partner des Netzwerkes schlossen ungefähr 200 WissenschaftlerInnen und 80 NachwuchswissenschaftlerInnen aus 23 EU Mitgliedstaaten und zwei Kandidatenländern ein. Das Projekt startete im Juni 2005 mit einer Laufzeit bis Mai 2009. EU-CONSENT wurde durch das 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union finanziert.

Die Arbeit des Projekts umfasste verschiedene Aktivitäten:

Die Ergebnisse dieser Aktivitäten flossen in die vielfältigen EU-CONSENT Angebote und Projekte ein:

Die Work Packages (WP) von EU-CONSENT auf einen Blick:

Work packages

Institutionelle Partner:

EU-Consent                                 RTEmagicC