Ukrainer in Polen und Deutschland — zivilgesellschaftliches und politisches Engagement, Erwartungen, Handlungsmöglichkeiten

Evgeny Feldman CC BY-SA 3.0

Ziel des gemein­samen Projekts des Instituts für Öffent­liche Angele­gen­heiten, Warschau, und des Instituts für Europäische Politik, Berlin, ist es, unter­schied­liche Formen zivil­ge­sell­schaft­lichen Engage­ments der in Polen und Deutschland lebenden Ukrainer zu analy­sieren. Es basiert auf vertieften Inter­views mit in Polen und Deutschland lebenden Mitgliedern der ukrai­ni­schen Diaspora bezüglich ihrer Sicht­weise zu den Themen Ukraine-Krise und Zukunft der Ukraine, inklusive der Frage einer EU-Mitglied­schafts­per­spektive, sowie ihrer Bereit­schaft zur Unter­stützung der Demokra­tie­be­wegung in der Ukraine. Die Ergeb­nisse werden in einem Forschungs­be­richt veröf­fent­licht, der auf Polnisch und Deutsch sowie in einer ukrai­ni­schen Zusam­men­fassung erscheint. Darüber hinaus werden auf der Grundlage der Forschungs­er­geb­nisse in einem englisch­spra­chigen Policy Brief Empfeh­lungen präsen­tiert, wie die Demokra­tie­be­wegung durch eine Verbes­serung der Rahmen­be­din­gungen für zivil­ge­sell­schaft­liches Engagement in Deutschland und Polen gestärkt werden kann. Diese werden anschließend im Rahmen von Veran­stal­tungen in Warschau und Berlin Wissen­schaft­le­rinnen und Wissen­schaftlern, Exper­tinnen und Experten und Entschei­dungs­trä­ge­rinnen und Entschei­dungs­trägern disku­tiert.

Detail­lierte Ziele des Projekts:

Das Projekt wird gefördert durch die Deutsch-Polnische Wissen­schafts­stiftung.

Zeitraum

Mai 2015 bis April 2016

Projektteam

Dr. Katrin Böttger
Julian Plottka
Ljudmyla Melnyk

 

Weiteres

Projektnews

Studie „#EngagEUkraine“ bei der Kuratoriumssitzung der DPWS vorgestellt

Die Deutsch-Polnische Wissen­schafts­stiftung (DPWS) als Förder­geber hat das IEP und das Institut für Öffent­liche Angele­gen­heiten (ISP) einge­laden, die Ergeb­nisse des gemeinsam durch­ge­führten Projekts „Ukrainer in Polen und Deutschland – zivil­ge­sell­schaft­liches und politi­sches Engagement, Erwar­tungen, Handlungs­mög­lich­keiten“ auf der Kurato­ri­ums­sitzung der DPWS …