EU-Training Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA)

Das SAA-Trainingsprogramm bezweckt den Wissenstransfer an höherrangige Beamte der öffentlichen Verwaltung in horizontalen und sektoralen Politikbereichen der EU, die zu den Anforderungen im Rahmen des Stabilisierungs- und Assoziierungsprozesses zwischen der Europäischen Union und den Ländern des westlichen Balkans gehören (Vorbereitung auf eine „potentielle EU-Mitgliedschaft“).

Im Vordergrund stehen dabei Themen wie die Förderung der regionalen Kooperation, Handelsliberalisierung, die Vereinbarkeit nationaler Verwaltungsstrukturen mit EU-Standards sowie die schrittweise Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an diejenigen der Gemeinschaft.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen zu unseren Programmen haben, so stehen Ihnen dazu die Mitarbeiter der Abteilung Studium & Capacity Building des IEP gerne zur Verfügung.