Zweites CiSEP Level B Training „EU Association Skills“: EU-Koordinierung, Kommunikation und Public Speaking

CiSEP_10

Kommunikation ist nicht nur der Austausch von Information und Ideen, sondern bildet eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Koordinierung und Kooperation. Im Rahmen des Assoziierungsabkommens der EU mit der Ukraine hat die Zivilgesellschaft häufig Schwierigkeiten, eine wirksame Kommunikationsstrategie gegenüber den Bürgern einerseits und den lokalen und bzw. oder nationalen Behörden andererseits zu finden.

Daher hat das Level B Training „EU Association Skills“ seinen zweiten Workshop dem Thema „EU Coordination and Communication and English Speaking on EU Association Matters“ gewidmet, der vom 18. bis 20. Dezember in Kiew stattfand. Während der drei intensiven Tag verdeutlichte die Analyse der Kommunikationsstrategie der serbischen Regierung innerhalb des Assoziierungsprozesses mit der EU den Teilnehmern die Relevanz von Transparenz, offener Kommunikation und Kooperation mit der Zivilgesellschaft und diente als Erfolgsbeispiel. Einen sinnvollen und gelungenen Anschluss bildeten die Expertengespräche mit Vertretern des Government Office for European and Euroatlantic Integration (GOEEI) und der Werchowna Rada. Das Treffen mit den Vertretern des GOEEI hat gezeigt, wie wichtig Vertrauen und Offenheit für eine Kooperation zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung sind. Das Public Speaking Training legte den Fokus auf die Strukturierung einer Rede/Präsentation und das richtige Ansprechen des Zielpublikums. Damit wurde eine wichtige Basis für den Ausbau selbstsicherer Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten der Teilnehmer gelegt.

Ein weiteres Highlight dieses Workshops: Ein Treffen mit den Fellows von CiSEP Level B „Intellectual Property Rights“ und unseren CiSEP-Alumni zum gemeinsamen Abendessen und Weihnachts-Trivia am orthodoxen Nikolaustag!

Der nächste Workshop wird im Januar in Odessa stattfinden und unsere Fellows in Methoden und Instrumente der Rechtsharmonisierung einführen, sich auf das Monitoring auf lokaler Ebene konzentrieren und die Public Speaking-Fähigkeiten vertiefen.

Das Institut für Europäische Politik führt diese Workshopreihe in Zusammenarbeit mit der Odessa regional organization of All-Ukrainian NGO “Committee of Voters of Ukraine” durch. Das Projekt wird freundlicherweise vom Auswärtigen Amt unterstützt.


Bilder