Task Force Finalität

Mit dem Ziel, „eine immer engere Union der Völker Europas“ (Art. 1 S. 2 EU-Vertrag) zu schaffen, umschreibt das geltende Primär­recht die Finalität der EU nur sehr vage. Allein die Richtung der Integration ist vorge­geben. Stellt diese Zielvorgabe jedoch ausrei­chend Orien­tierung bereit, um die nächsten Reform­schritte anzugehen? Oder benötigen Visionen für die Fortent­wicklung der europäi­schen Integration einen konkreten Zielpunkt, um auf dem Weg der Vertiefung nicht den Kurs zu verlieren? Diese Fragen disku­tiert die Taskforce Finalität intensiv, unter anderem im Rahmen einer eigenen Session während der Europa-Werkstatt 2017 der Jungen Europäi­schen Födera­listen.

Die Taskforce Finalität besteht aus Susanne Zels, Sebastian Zeitzmann, Julian Plottka und Frédéric Krumbein.