Studentische Hilfskraft (m/w/d, 10 Stunden/Woche) für das Forschungsprojekt „How to reinforce the democratic legitimacy of the EU“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Institut für Europäische Politik e.V. (IEP) ist als gemein­nützige Organi­sation auf dem Gebiet der europäi­schen Integration tätig und zählt zu den führenden außen- und europa­po­li­ti­schen Forschungs­ein­rich­tungen in Deutschland. Es arbeitet national und trans­na­tional an der Schnitt­stelle von Wissen­schaft, Politik, Verwaltung und politi­scher Bildung.

Das IEP sucht zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt eine studen­tische Hilfs­kraft (m/w/d) für das Forschungs­projekt „How to reinforce the democratic legitimacy of the EU“ mit einer durch­schnitt­lichen Wochen­ar­beitszeit von 10 Stunden. Ziel des Projekts im Auftrag des Brüsseler Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung ist es, in den vier Bereichen – parla­men­ta­rische Demokratie, europäi­sches Wahlrecht, Gover­nance der Eurozone und parti­zi­pative Demokratie – Reform­be­darfe zu identi­fi­zieren und konkrete Reform­op­tionen vorzu­schlagen. Diese sollen in einer anschlie­ßenden Reihe von Online-Workshops bis Dezember 2020 und einer Abschluss­kon­ferenz im Januar 2021 mit Stake­holdern disku­tiert werden.

Ihre Aufgaben:

Ihr Profil:

Wir bieten:

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarif­vertrag für studen­tische Beschäf­tigte (TV Stud III).

Bitte senden Sie Ihre aussa­ge­kräftige Bewerbung (einsei­tiges Motiva­ti­ons­schreiben mit Forschungs- und Inter­es­sen­schwer­punkten, max. zweisei­tiger tabel­la­ri­scher Lebenslauf, Studi­en­nach­weise, evtl. Praktikums- und Arbeits­zeug­nisse) zusam­men­ge­fasst in einer PDF-Datei bis Montag, den 7. September 2020, 23:59 Uhr direkt per E‑Mail an: julian.plottka@iep-berlin.de

Vorstel­lungs­ge­spräche sind für KW 37 und 38 geplant.