Das Governance-System der GSVP. Die Rolle des EU-Satellitenzentrums und der Europäischen Verteidigungsagentur

Die jüngere, sozial­wis­sen­schaft­liche Forschung zur Gemein­samen Sicher­heits- und Vertei­di­gungs­po­litik (GSVP) geht davon aus, dass die mit der GSVP befassten adminis­tra­tiven EU-Struk­turen eine über ihr formales Aufga­ben­port­folio deutlich hinaus­ge­hende Rolle bei der Ausge­staltung des Politik­felds einnehmen. Mit dieser Hypothese setzt sich das Buch ausein­ander.

Es unter­sucht mit Hilfe quali­ta­tiver Methoden, ob auch mit Blick auf die bislang aus Perspektive der theorie­ge­lei­teten GSVP-Forschung unberück­sich­tigten Agenturen EU-Satel­li­ten­zentrum (EUSC) und Europäische Vertei­di­gungs­agentur (EDA) die sugge­rierten Sozia­li­sie­rungs- und Verselbst­stän­di­gungs­pro­zesse nachvoll­ziehbar sind. Dabei generiert die Studie nicht nur Erkennt­nisse zur fakti­schen Rolle des EUSC und der EDA im Gover­nance-System der GSVP, sondern leistet vor allem einen Beitrag zur Diffe­ren­zierung und Fortent­wicklung des GSVP-spezi­fi­schen Theorie­korpus.

Das Werk ist Teil der Reihe Europäische Schriften, Band 96.


Dr. Alexandra Jonas:

Das Gover­nance-System der GSVP. Die Rolle des EU-Satel­li­ten­zen­trums und der Europäi­schen Vertei­di­gungs­agentur

2015, 312 S., Broschiert,
ISBN 978–3‑8487–1830‑6

Bestellbar im Nomos-Shop.