Auf dem Weg zur gemeinsamen Energiepolitik — Strategien, Instrumente und Politikgestaltung in der Europäischen Union

Die Rolle der Europäi­schen Union in der Energie­po­litik hat in den vergan­genen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Nicht erst durch die Vertrags­reform von Lissabon hat sich die Energie­po­litik zunehmend europäi­siert. Die Entwicklung eines europäi­schen Strom- und Gasbin­nen­marktes sowie die Gesetz­gebung in den Bereichen Erneu­erbare Energien oder Klima­schutz verdeut­lichen dies. Dennoch ist noch immer unklar, wohin die europäische Energie­po­litik steuert.

Dieses Buch gibt Aufschluss über die Heraus­for­de­rungen an eine EU-Energie­po­litik und stellt die recht­lichen Grund­lagen sowie die relevanten Akteure in diesem Politikfeld dar. Durch die Analyse der Tätigkeit der europäi­schen Insti­tu­tionen in den einzelnen Bereichen der Energie­po­litik – von der Versor­gungs­si­cherheit mit Erdöl und Erdgas über Infra­struktur, Binnen­markt, Erneu­erbare Energien, Energie­ef­fi­zienz bis hin zur Energie­tech­no­lo­gie­po­litik – werden die Chancen und Grenzen einer europäi­schen Energie­po­litik eingehend untersucht.

Der Autor nimmt damit gleicher­maßen eine Bilanz des Erreichten wie einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwick­lungen in diesem dynami­schen Politikfeld vor.

Auf dem Weg zur gemein­samen Energiepolitik
— Strategien, Instru­mente und Politik­ge­staltung in der Europäi­schen Union

Dipl.-Pol. Severin Fischer
2011, 283 S., Broschiert,
ISBN 978–3‑8329–6934‑9

(Reihe Europäische Schriften, Bd. 92)

Bestellbar im Nomos-Shop

Downloads