Neuer Schwung für die Demokratie: Die Konferenz zur Zukunft Europas

Europaflagge: Rock Cohen [CC BY-SA 2.0], via Flickr

Die Demokratie und das Vertrauen in unsere Insti­tu­tionen wurden in den letzten Monaten durch die COVID-19-Pandemie auf eine harte Probe gestellt. Dies war ein beispiel­loser Moment der gemein­samen Besorgnis und des gemein­samen Vertrauens zwischen den Bürgern, den natio­nalen Regie­rungen und der Europäi­schen Union.

Die Pandemie hat in unserem täglichen Leben Verwüs­tungen angerichtet und ihre sozialen und wirtschaft­lichen Auswir­kungen werden langan­hal­tende Folgen haben. Wir befinden uns an einem entschei­denden Punkt in der Geschichte der EU. Während wir die restrik­tiven Maßnahmen, die zum Schutz der Bürger vor COVID-19 einge­führt wurden, schritt­weise lockern, müssen wir unsere Bereit­schaft für neue Krisen erhöhen und unsere gemeinsame Zukunft auf der Grundlage der in diesen Monaten gewon­nenen Erkennt­nisse gestalten.

Hier lesen Sie den Blogbeitrag von Dubravka Šuica auf dem Blog ‘Der (europäische) Föderalist’ in voller Länge.