Das Ende der EU, wie wir sie kennen? Länderbericht über Straßenproteste und Europapolitik in Deutschland veröffentlicht

Aktuelle Statis­tiken zeigen, dass Straßen­pro­teste in Deutschland in den letzten Jahren an Popula­rität gewonnen haben. Was sind die Ursachen? Wo liegen die Wurzeln bestimmter Bewegungen? Welche Botschaften vermitteln sie der Regierung? Welche Auswir­kungen hatten sie bisher auf die deutsche und europäische Politik? Dieses Papier, ein Teil des Projekts „A new narrative for Europe: Bringing more union into the European Union“, befasst sich mit drei bedeu­tenden Bewegungen in Deutschland, die in den letzten Jahren viel Aufmerk­samkeit erregt haben: Fridays for Future, PEGIDA und Pulse of Europe.

Pünktlich zum inter­na­tio­nalen Klima­streik am 29. November 2019, der wenige Tage vor der
25. Weltkli­ma­kon­ferenz alleine in Deutschland erneut Menschen in über 500 Städten auf die Straßen führen wird, befasst sich der Länder­be­richt „The End of the EU as We Know It? Street Protests and European Politics“ insbe­sondere vor dem Hinter­grund europäi­scher Themen mit den Protest­be­we­gungen.

Der vollständige Bericht steht hier zum Download bereit.

Downloads