Konferenz „Ukraine’s historical and contemporary interlockings: A transnational perspective on transformations“

UiPud_Konferenz

Im Rahmen des Projekts “Ukrainer in Polen und Deutschland– zivilgesellschaftliches und politisches Engagement, Erwartungen, Handlungsmöglichkeiten“ präsentierten Magdalena Patalong und Richard Steinberg vom Institut für Europäische Politik (IEP) zusammen mit Andriy Korniychuk vom Partnerinstitut Institute of Public Affairs (IPA), Warschau, am 5. November 2015 ein Paper zum Thema „Ukrainians in Poland and Germany: What Role during Euromaidan and in Ukraine’s ongoing Transformation“. Organisiert wurde die Konferenz vom Frankfurter Institut für Transformationsstudien (FIT) und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropastudien (DGO). In einer interessanten, interdisziplinären Diskussion wurden erste Ergebnisse und Überlegungen des Forschungsprojekts besprochen. Diskutiert wurden neben der Organisationslandschaft der ukrainischen Diaspora in Polen und Deutschland auch Fragen zur Identitätsbildung und Selbstwahrnehmung der Diaspora. Besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Rolle des Maidan.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt entnehmen Sie bitte der Projektseite.