Das erste Interview der Interviewreihe „Klartext: Ukrainische Think Tanks im Gespräch“ ist erschienen

Im Rahmen des Projekts „Platform for Analytics and Inter­cul­tural Commu­ni­cation“ (PAIC) wurde das erste Interview der Inter­view­reihe „Klartext: Ukrai­nische Think Tanks im Gespräch“ zum Thema Energie­be­reich in der Ukraine veröf­fent­licht.

Die Inter­view­reihe zielt darauf ab, ukrai­nische Denkfa­briken sowohl in der Ukraine als auch in Deutschland einer breiten Öffent­lichkeit präsenter zu machen und ein Bild der Denkfabriken–Landschaft und den allge­meinen Entwick­lungen in der Ukraine zu vermitteln. Beson­deres Augenmerk wird auf die Heraus­for­derung gelegt, mit denen ukrai­nische Think Tanks konfron­tiert werden, sowie auf deren Rolle bei der Umsetzung von Reformen in der Ukraine.

Im Interview mit Olena Pavlenko, Präsi­dentin der DiXi Group, die zu den führenden Denkfa­briken im Bereich Energie in der Ukraine zählt, wird auf folgende Themen­kom­plexe einge­gangen: Welche gemein­samen Projekte werden in der Koope­ration mit dem Minis­terium für Energie und Bergbau durch­ge­führt, wie hat sich die Zusam­men­arbeit zwischen ukrai­ni­schen Denkfa­briken und der Politik seit der „Revolution der Würde“ verändert, welche Koope­ra­ti­ons­mög­lich­keiten zwischen ukrai­ni­schen und deutschen Denkfa­briken bestehen, was fördert die Integration des ukrai­ni­schen Energie­marktes in den europäi­schen und warum der Bau der Nord Stream 2 die Geschwin­digkeit einer solchen Integration reduzieren kann.

Das Projekt „Platform for Analytics and Inter­cul­tural Commu­ni­cation“ (PAIC) wird vom Institut für Europäische Politik e.V. (IEP, Berlin) in Zusam­men­arbeit mit der Inter­na­tional Renais­sance Foundation (IRF, Kiew), der Ilko Kucheriv Democratic Intia­tives Foundation (DIF, Kiew) und der Denkfa­briken-Initiative „think  twice UA“ (Kiew) mit Unter­stützung des Auswär­tigen Amts durch­ge­führt.

Das Interview auf Deutsch im Volltext finden Sie hier als PDF-Datei. Das Interview steht auch auf Ukrai­nisch als PDF-Datei zur Verfügung.

Im nächsten Interview erörtert Iryna Sushko, Direk­torin der Denkfabrik „Europe Without Barriers“ die Fragen rund um die Visali­be­ra­li­sierung und deren Rolle bei der Umsetzung von Reformen in der Ukraine. Es wird Ende September auf unserer Webseite erscheinen.


Downloads