Erster Vorbereitungsworkshop des Projekts “Alternative Europa!” im Rahmen der Jahrestagung des Instituts für Europäische Politik

Im Rahmen der Jahres­tagung des Instituts für Europäische Politik (IEP) fand am 29. September 2016 das erste Junge Wissen­schaft­liche Direk­torium (JuWiDi) in Zusam­men­arbeit mit dem Arbeits­kreis Europäische Integration (AEI) statt. Das JuWiDi war die Kick-Off-Veran­staltung des integra­tiven Projekts „Alter­native Europa!“ des 2016 gegrün­deten Jungen Europa­wis­sen­schaft­lichen Netzwerks (JEN), dem Jugend­verband des Europa­wis­sen­schaft­lichen Netzwerks Deutschland (END).

Um heraus­zu­ar­beiten, welche Themen Gegen­stand einer Debatte zur Zukunft der Europäi­schen Union sein sollten, wurden den 19 teilneh­menden Nachwuchs­wis­sen­schaft­le­rinnen und ‑wissen­schaftlern und Vertre­te­rInnen zivil­ge­sell­schaft­licher Initia­tiven zwei Challenges zu den Themen Brexit und Europa­po­pu­lismus gestellt. Aufgabe für alle vier Teams, die entweder eine Strategie für die Brexit-Verhand­lungen oder eine Wahlkam­pagne für die nächste Europawahl erarbeiten sollten, war die Festlegung politi­scher Priori­täten und damit der Politik­be­reiche, die sie in den nächsten Jahren für am relevan­testen erachten. Bei der Auswertung der Team-Präsen­ta­tionen wurde jedoch schnell deutlich, dass eine Festlegung möglicher Debatten-Themen erst im Lichte eines konkreten Projekt­ziels möglich ist. Der Festlegung dieses Ziels sowie darauf aufbauend der Themen wird die Folge­ver­an­staltung im Dezember 2016 dienen.

Impres­sionen der Veran­staltung finden Sie in der Bilder­ga­lerie.

Downloads

Bilder