Ausgabe 1/2018 der integration erschienen

In der aktuellen Ausgabe der integration beschäftigen sich Pol Morillas, Melike Janine Sökmen und Akın Ünver mit den globalen Entwicklungen und Akteuren, welche die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei beeinflussen, und prognostizieren, dass sich die Konflikte zwischen den beiden Akteuren zukünftig verschärfen werden. Carmen Gerstenmeyer und Julian Plottka ziehen eine erste Bilanz der Europäischen Bürgerinitiative und diskutieren ausgewählte Elemente der aktuellen Reformdebatte. Eine Darstellung der deutsch-französischen Kooperation in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie eine Einschätzung, inwiefern die sicherheits- und integrationspolitischen Vorstellungen beider Seiten konvergieren, liefern Markus Kaim und Ronja Kempin. Linn Selle erörtert verschiedene Vorschläge, wie Parlamente auf nationaler und europäischer Ebene gestärkt werden können, um die parlamentarische Haushaltshoheit auszuüben. Neben Berichten über die Jahrestagung 2017 des Instituts für Europäische Politik und die Abschlusskonferenz des Projekts „Alternative Europa!“ werden für den Arbeitskreis Europäische Integration die Ergebnisse von Konferenzen zur Rolle des Rechts für die Gewährleistung von Sicherheit und zur Funktion der Europäischen Kommission als Motor des Zusammenhalts zusammengefasst.

Weitere Informationen finden sie hier.