Neues Kooperationsprojekt mit Pulse of Europe

Am 10. Juni 2018 wurde das Projekt HausParlamente von Pulse of Europe zum ersten Mal öffentlich vorgestellt. Über 700 BürgerInnen und Europabegeisterte kamen an diesem Tag in der Frankfurter Paulskirche zusammen. Das Projekt bietet ein innovatives und effektives Verfahren der Bürgerbeteiligung, das der Verbesserung von Gesetzgebungsprozessen durch einen koordinierten Informationsaustausch zwischen WählerInnen, PolitikerInnen und ExpertInnen dient. Ein nachhaltiger, langfristiger Austausch zwischen EntscheidungsträgerInnen und der Zivilgesellschaft soll so ermöglicht werden. Die erste Runde der HausParlamente zum Thema „America First“ läuft vom 13. Juli bis zum 24. August 2018, weitere Runden sind bereits in Vorbereitung. Das IEP ist in diesem Projekt als wissenschaftlicher Partner involviert.

 

Sie sind überzeugt von Europa und wollen es mitgestalten? Wollen Ihre Meinung zur Politik der Europäischen Union äußern, Position beziehen und gehört werden? In den HausParlamenten von Pulse of Europe ist das möglich. Ein intensiver Austausch zwischen BürgerInnen und dem Parlament ist wichtig für die Demokratie. Er hilft BürgerInnen, ihre Rolle als kritisch-konstruktive Öffentlichkeit besser wahrzunehmen und ermöglicht den ParlamentarierInnen, ihre Rolle als verantwortungsbewusste VolksvertreterInnen besser auszufüllen.

Hier erfahren Sie, was hinter dieser Idee steht, wo Sie mitmachen und ein eigenes Hausparlament einberufen können. Laden Sie Freunde, Bekannte, KollegInnen, NachbarInnen zur politischen Debatten-Runde in ihr Wohnzimmer. Dann geht es los: Nach einem wissenschaftlich ausgearbeiteten Verfahren mit klarer Fragestellung und präzisen Kommunikationsregeln. Viel Spaß beim Diskutieren!

Ablauf eines Hausparlaments

Alle relevanten Informationen zu den HausParlamenten: Fact Sheet

Registrierung als GastgeberIn: Online Formular

Ansprechpartnerin:
Carolin Marx
Bundesallee 23
D-10717 Berlin
Tel.: +49-30-889134-81
E-Mail