Round table conference: Democracy promotion East and South after the Arab Spring Re-evaluating the EU’s Engagement with Authoritarian Regimes

Am 1. und 2. Dezember fand die von der der Maastricht Univer­sität, der Trans-European Policy Studies Association und dem Institut für Europäische Politik organi­sierte Exper­ten­kon­ferenz zum Thema „Demokra­tie­för­derung in Süd und Ost nach dem Arabi­schen Frühling – Eine Evalu­ierung des Verhält­nisses der EU zu autori­tären Regimen“ in Brüssel statt.

Teilnehmer der Konferenz waren sowohl Diplo­maten und Politiker aus den EU-Insti­tu­tionen als auch Wissen­schaftler und relevante nicht-staat­liche Inter­es­sen­ver­treter. Ziele der Konferenz waren eine Analyse der bishe­rigen EU-Politik einschließlich ihrer Paradigmen und Strategien gegenüber autori­tären Regimen, die Bestimmung von Faktoren, welche zur Stärkung oder Schwä­chung von Demokra­tie­för­derung in autori­tären Staaten beitragen, und die Entwicklung konkreter Handlungs­emp­feh­lungen für die zukünftige EU-Politik gegenüber autori­tären Regimen.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die freund­liche Unter­stützung:

 

Downloads