Online-Bürgerdialog: „In Zukunft besser zusammen? Wege der EU aus der Corona-Krise“

„In Zukunft besser zusammen? Wege der EU aus der Corona-Krise“ hieß es dann auch beim nächsten Online-Bürger­dialog am 9. Mai, dem Europatag und 70. Jahrestag der Schuman-Erklärung. Die Europa­ab­ge­ordnete und Vize-Präsi­dentin der Europa-Union Gabriele Bischoff und Jörg Wojahn, der Vertreter der Europäi­schen Kommission in Deutschland, standen den zahlreichen Teilneh­menden Rede und Antwort, die ihre Fragen via Chat oder live per Mikrofon und Webcam in das Gespräch einbringen konnten. Die Maßnahmen der EU in der Corona-Krise waren ein intensiv nachge­fragtes Thema unter den Teilneh­menden. So wurde unter anderem über die Dauer und Sinnhaf­tigkeit von Grenz­schlie­ßungen durch die Mitglied­staaten disku­tiert sowie über die Notwen­digkeit von Inves­ti­tionen und Solida­rität, um die Krise gemeinsam zu bezwingen. Darüber hinaus ging es auch um generelle Zukunfts­fragen – zum Beispiel wie das Vertrauen in die Insti­tu­tionen wieder gestärkt und wie der angekün­digte Green Deal sowie die vorerst wegen Corona verschobene Konferenz zur Zukunft der EU noch reali­siert werden können. Aber auch andere Politik­felder wie eine gemeinsame Entwick­lungs- und Vertei­di­gungs­po­litik und die weiteren Auswir­kungen des Brexits inter­es­sierten die Teilneh­menden. Der Bürger­dialog am 9. Mai wurde gleich­zeitig live auf der Webseite der Kommis­si­ons­ver­tretung und verschie­denen Social-Media-Kanälen gestreamt, so dass noch mehr Leute über die Teilneh­menden des Webinars hinaus erreicht werden konnten. Der Stream der Veran­staltung ist den ganzen Mai noch hier abrufbar. Der Bürger­dialog am Europatag wurde in Koope­ration mit der Vertretung der Europäi­schen Kommission in Deutschland, dem Verbin­dungsbüro des Europäi­schen Parla­ments in Deutschland und der überpar­tei­lichen Europa-Union Deutschland veran­staltet.