Deutsch-Ungarisches Forum 18. Jahrestagung

V.l.n.r: Elmar BROK MdEP, Prof. Dr. Péter BALÁZS, Prof. Dr János MARTONYI, S.E. Dr. Sándor PEISCH in der Ungarischen Botschaft Berlin

Am 13. und 14. November 2008 veran­staltete das Institut für Europäische Politik (IEP) in Koope­ration mit der Deutsch-Ungari­schen Industrie- und Handels­kammer, dem Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland, der Europa-Union Deutschland, dem Ungari­schen Rat der Europäi­schen Bewegung und dem Europa-Institut Budapest die 18. Jahres­tagung des Deutsch-Ungari­schen Forums in Berlin. Das bilaterale Gesprächs­forum fand in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund und in der Botschaft der Republik Ungarn statt.

Regionale und globale Gestal­tungs­auf­gaben: Die Rolle der EU aus deutscher und ungari­scher Sicht

Unter dem Titel „Regionale und globale Gestal­tungs­auf­gaben: Die Rolle der EU aus deutscher und ungari­scher Sicht“ versam­melte das Forum hochrangige Vertreter und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissen­schaft. In Arbeits­gruppen und Podiums­dis­kus­sionen wurden aktuelle außen- und sicher­heits­po­li­tische Heraus­for­de­rungen der EU, wirtschafts­po­li­tische Gestal­tungs­auf­gaben beider Länder im natio­nalen und europäi­schen Rahmen sowie Perspek­tiven einer europäi­schen Energie­po­litik umfassend disku­tiert.

Von: Mariella Falkenhain

Downloads

Bilder