26. Jahrestagung des Deutsch-Ungarischen Forums und 6. Jahrestagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums

Imre L. Molnár, Martina Eckardt, Laszlo Csernai und Robert Stüwe

Die 26. Jahrestagung des Deutsch-Ungarischen Forums hat am 25./26. Oktober 2016 in der Andrássy Universität Budapest stattgefunden. Zu der Veranstaltung wurden rund 200 Expertinnen und Experten und europapolitische Interessierte aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und den Medien erwartet. Im Mittelpunkt der diesjährigen Diskussion standen deutsche und ungarische Perspektiven auf aktuelle europapolitische Fragen. In hochrangig besetzten Panels wurden aktuelle Themen und Herausforderungen, denen sich die EU gegenüber sieht, wie die demografische Entwicklung und die Folgen auf den Arbeitsmarkt in Europa, sowie die aktuelle politische Entwicklung der Europäischen Union erörtert. Im Einzelnen wurden in den Arbeitsgruppen die „Wettbewerbsfähigkeit Europas: Neue Wege und Konzepte – gemeinsame Potentiale“ (AG Wirtschaft) und die „EU-Türkei-Beziehungen im Spiegel deutscher und ungarischer Medien“ (AG Medien) diskutiert.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Internetseite unserer Partnerorganisation, der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer.

Im Vorfeld des Deutsch-Ungarischen Forums fand das 6. Junge Deutsch-Ungarische Forum ebenfalls in der Andrássy Universität Budapest statt.

Allgemeine Informationen zum Deutsch-Ungarischen Forum, das im bilateralen Partnerschaftsabkommen vom 16. Februar 1992 verankert und zu einem festen Bestandteil der deutsch-ungarischen Beziehungen geworden ist, finden Sie hier.

Ein ausführlicher Bericht ist hier verfügbar.


Downloads