Europa-Union Hamburg für eine Projektvorstellung von „TruLies“ zu Besuch beim IEP

TruLies_EUD-Hamburg2

Am 27. Juni stellten Steffen Jäger und Richard Steinberg vom Institut für Europäische Politik (IEP) den BesucherInnen der Europa-Union Hamburg in Berlin das Projekt „TruLies – The Truth about Lies on Europe“ vor. Anhand konkreter Beispiele aus den Factsheets zum Themenpaket Migration und Asyl wurde diskutiert, wie sich komplexe Sachverhalte runterbrechen lassen. Dabei stellten die Diskutierenden fest, dass eine wissenschaftliche und analytische Dekonstruktion europaskeptischer Aussagen wie sie in Form des TruLies-Faktenchecks geschieht, sehr wichtig sei. Die Argumente der Factsheets müssen in anschaulicher Weise nicht nur für ExpertInnen aufbereitet werden, sondern auch für ein breites Publikum außerhalb der Wissenschaft. Außerdem stellten die Diskutierenden fest, dass die von TruLies bearbeitete Problematik ein hohes Anschlusspotential in allen Mitgliedstaaten der EU hat. Eine Ausweitung der TruLies-Projektansätze auf weitere Mitgliedstaaten wäre daher höchst relevant.

Abschließend wurde die Bedeutung einer produktive Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft hervorgehoben, die auch hilfreich für die Verbreitung der TruLies-Projektergebnisse ist. Demenentsprechend arbeiten die Europa Union Deutschland (EUD) und das IEP eng zusammen und „TruLies“ ist auch bei den Bürgerdialogen „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“  vertreten.

„TruLies“ ist ein Projekt des Instituts für Europäische Politik (IEP), das in Kooperation mit dem Progressiven Zentrum durchgeführt und von der Stiftung Mercator gefördert wird.


Bilder