Den Wert Europas erkennen

Professor Mathias Jopp, Direktor des IEP‘s, hat für das Magazin 51° der Stiftung Mercator einen Artikel zum Thema: „Den Wert Europas erkennen“ verfasst. In dem Beitrag kriti­siert er die Verengung auf die Kosten­frage in der öffent­lichen Debatte um Europa. Der politische Wert liege vielmehr darin, dass Europa Frieden, Aussöhnung, Anerkennung, Einheit und Integration gebracht habe. Deutschland profi­tiere darüber hinaus überpro­por­tional von der Währungs­union und dem Binnen­markt. Diese Aspekte würden jedoch in der öffent­lichen Debatte vollkommen unter­schätzt. Als Gründe hierfür nennt Jopp unvoll­ständige Infor­ma­tionen, mangelnde Trans­parenz und Fehler in der Kommu­ni­kation zwischen Politik und Öffentlichkeit.

Der Beitrag von Professor Jopp ist im Magazin 51° der Stiftung Mercator erschienen und kann hier einge­sehen werden (S. 9)