Das Forschungsprojekt Osteuropa und Zentralasien in den Medien

Anlässlich der Ergebnisse des Gipfels zur Östlichen Partnerschaft von Vilnius Ende November 2013 und den darauf folgenden Protesten in der Ukraine hat sich Dr. Katrin Böttger geäußert: Wenn die EU ihren Einfluss in Osteuropa wahren und ausweiten möchte, muss sie Russland mit ins Boot holen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag bei theeuropean.eu.

Anlässlich der Regierungsbildung der Großen Koalition unter Kanzlerin Angela Merkel unterstrich Dr. Katrin Böttger die Bedeutung des Deutsch-Französischen Motors und appellierte an die EU, die Ursachen für das Scheitern des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine auf dem Gipfel von Vilnius auch bei sich selbst zu suchen. Lesen Sie den gesamten Beitrag bei der Deutschen Welle.