Das Berlin Policy Hub Team empfängt WissenschaftlerInnen aus Moldau

Vom 14. bis 17. Mai fand im Rahmen des Berlin Policy Hub Projektes der dritte Besuch von Wissen­schaft­le­rInnen aus Osteuropa statt, diesmal von unserem moldaui­schen Projekt­partner Expert-Grup. Der Direktor des Instituts, Adrian Lupusor, sowie der Programm­ko­or­di­nator Sergiu Gaibu reprä­sen­tierten den unabhän­gigen Think Tank in Berlin. Ihre Spezia­li­sierung liegt vor allem auf Wirtschafts­themen und der Begleitung der Umsetzung des Assozi­ie­rungs­ab­kommens zwischen der Europäi­schen Union und Moldau. Neben ihrer Kontroll­funktion als zivil­ge­sell­schaft­licher „watch-dog“ stellt die Expert-Grup als Berater für Regie­rungs­in­sti­tu­tionen und inter­na­tionale Organi­sa­tionen ihre ökono­mische und technische Expertise zur Verfügung.

Der Schwer­punkt des Besuchs lag dementspre­chend auf der Vernetzung mit deutschen Insti­tu­tionen, die ebenfalls verstärkt im ökono­mi­schen Bereich und Finanz­sektor forschen und tätig sind. Bei Treffen mit Vertretern des deutschen Ost-Ausschusses, des Deutschen Instituts für Wirtschafts­for­schung Berlin (DIW Berlin), dessen Berater­un­ter­nehmen DIW Econ sowie des Tax Justice Networks (TJN) konnten Erfah­rungen ausge­tauscht und Kennt­nisse über wirtschaft­liche Themen im jeweils anderen Land vertieft werden. Um umfas­sendere wissen­schaft­liche Aspekte ergänzt wurden diese Treffen durch Termine bei der Deutschen Gesell­schaft für Auswärtige Politik (DGAP), dem Osteuropa-Institut der Freien Univer­sität Berlin sowie dem Zentrum für Osteuropa- und inter­na­tionale Studien (ZOiS).

Das intensive Programm hat viele inter­es­sante Erkennt­nisse und Koope­ra­ti­ons­mög­lich­keiten bereit­ge­halten, die im weiteren Verlauf des Projektes und dem nächsten Besuch in Berlin vertieft werden. Wir freuen uns auf die weitere erfolg­reiche Zusam­men­arbeit mit  der Expert-Grup.  Weitere Infor­ma­tionen zu unserem Projekt­partner „Expert-Grup“ finden Sie (auf Englisch) hier.

Das Berlin Policy Hub Projekt ist eine Initiative im Rahmen des von der Open Society Founda­tions geför­derten Programms „Europea­ni­zation beyond process“, das sich die Vernetzung von deutschen und osteu­ro­päi­schen Think Tanks zum Ziel gesetzt hat. Eine detail­lierte Beschreibung des Projektes finden Sie hier.


Bilder