Die Ukraine im Herzen der EU: CiSEP Studienreise nach Brüssel

Die Alumni unserer „EU Association Skills“-Trainingsreihe endeckten vom 20. bis 24. März 2018 die Welt der EU-Ukraine-Bezie­hungen in Brüssel.

Nachdem wir uns in einem mehrmo­na­tigen Training mit den Themen Monitoring und Rechts­an­glei­chung im EU-Assozi­ie­rungs­prozess beschäftigt hatten, war es an der Zeit, die Gesichter hinter diesem Prozess kennen­zu­lernen.

Wir wurden von zahlreichen Ukraine-Experten willkommen geheißen, u.a. aus dem Europäi­schen Parlament, der Support Group to Ukraine, der General­di­rektion Handel, dem Auswär­tigen Dienst, ECOSOC, Busines­s­Europe, CEPS und dem European Endowment for Democracy sowie der ukrai­ni­schen Vertretung bei der EU.

Die vielen Fachge­spräche gaben uns die Möglichkeit, entschei­dende Fragen der ukrai­ni­schen EU-Assozi­ierung aus den Blick­winkeln von Politik, Wirtschaft und Zivil­ge­sell­schaft zu betrachten. Wir disku­tierten über

Nachdem wir das EU-Viertel, das histo­rische Brüssel, belgische Schokolade und Moules Frites entdeckt hatten, waren wir bereit für die Rückreise. Im Gepäck hatten wir süße Andenken, viel zum Nachdenken und einiges zum Weiter­denken sowie neue Ideen für unser Engagement im EU-Assozi­ie­rungs­prozess der Ukraine.

Die IEP-Studi­en­reise fand im Rahmen unserer Civic School for Sound EU Practice statt und wurde durch Unter­stützung des Auswär­tigen Amts ermög­licht.


Bilder