Call for Applications: PAIC Studienreise nach Kiew

Das Institut für Europäische Politik (IEP) lädt herzlich ein zur Teilnahme an der Studi­en­reise

„Ukraine 2019: Wahlen, Reformen und Zivil­ge­sell­schaft“

welche vom 4. – 9. November 2018 in Kiew, Ukraine innerhalb des Projektes Platform for Analytics and Inter­cul­tural Commu­ni­cation (PAIC) statt­finden wird.

Seit dem Regie­rungs­wechsel infolge des Euromajdans in 2014 und des Inkraft­tretens des Assozi­ie­rungs­ab­kommens zwischen der Ukraine und der Europäi­schen Union in 2017, wurden in der Ukraine mehr Reformen initiiert als in den vorhe­rigen zwei Dekaden seit ihrer Unabhän­gigkeit. Diese Reformen tangieren breite politische und soziale Sphären in der Ukraine, wie bspw. den Energie­markt, die öffent­liche Verwaltung, Dezen­tra­li­sierung, das Rechts­system sowie den Kampf gegen die Korruption. Zivil­ge­sell­schaft­liche Organi­sa­tionen und Think-Tanks im Beson­deren spielen eine Schlüs­sel­rolle in dem Reform­prozess, da sie nicht nur als Schnitt­stelle zwischen Politik und Wissen­schaft fungieren, sondern ebenfalls als Schnitt­stelle zwischen dem Staat und den Bürge­rInnen.

Diese Studi­en­reise soll deutschen (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen die Möglichkeit geben, die Arbeit ukrai­ni­scher zivil­ge­sell­schaft­licher Organi­sa­tionen (mit Fokus auf Think-Tanks) innerhalb des Reform­pro­zesses aus nächster Nähe kennen­zu­lernen. Folgende Fragen sollen beant­wortet werden:

Die Teilneh­me­rInnen werden weiterhin die Möglichkeit haben sich mit Exper­tInnen aus ukrai­ni­schen Schlüs­sel­or­ga­ni­sa­tionen und Think-Tanks auszu­tau­schen und über die neuesten sozio-politi­schen Entwick­lungen, den gegen­wär­tigen Stand des Reform­pro­zesses als auch über die Präsi­dent­schafts- und Parla­ments­wahlen im Jahr 2019 zu disku­tieren.

Wer kann sich bewerben?

Das IEP lädt junge (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen ein, welche folgende Anfor­de­rungen mit sich mitbringen

Wie kann man sich bewerben?

Bitte füllen Sie das Bewer­bungs­for­mular (auf Englisch) aus (siehe unten) und schicken Sie es zusammen mit Ihrem Lebenslauf bis zum 28. September 2018 an mona.richter@iep-berlin.de. Bitte speichern Sie die Dokumente folgen­der­maßen ab: Application/CV_Nachname_Vorname.

Kosten & Finanzierung?

Die Reise- und Unter­kunfts­kosten werden vom IEP übernommen. Dies beinhaltet die An- und Abreise zu den jewei­ligen Flughäfen sowie den öffent­lichen Verkehr in Kiew. Bitte beachten Sie, dass aller­dings nur ein Betrag von höchstens 380€ für die An-/Abreise übernommen werden kann. Weiterhin erhalten die Teilneh­me­rInnen eine Essens­pau­schale und werden zu einem Abschieds­abend­essen einge­laden.

Kontaktinformation?

Falls Fragen oder Probleme aufkommen sollten, bitte kontak­tieren Sie Mona Richter per Mail (mona.richter@iep-berlin.de) oder Festnetz: (+49 30 889 134 31).

Die Studi­en­reise findet im Rahmen des Projektes „Platform for Analytics and Inter­cul­tural Commu­ni­cation“ (PAIC) statt, dass das Institut für Europäische Politik (IEP, Berlin) in Zusam­men­arbeit mit der Ilko Kucheriv Democratic Initia­tives Foundation (DIF, Kiew) und der Denkfa­briken-Initiative Think Twice UA (Kiew) mit Unter­stützung des Auswär­tigen Amtes durch­führt. Im Mittel­punkt des Projekts steht die Förderung der Fachkom­pe­tenzen ukrai­ni­scher Think-Tanks, die Schaffung von Synergien zwischen ukrai­ni­schen und deutschen Denkfa­briken, die Stärkung der Ukraine-Expertise beim wissen­schaft­lichen Nachwuchs in Deutschland, sowie die Vermittlung von inter­kul­tu­rellen Kompe­tenzen, die ausschlag­gebend für eine erfolg­reiche Zusam­men­arbeit sind.


Downloads