Ausschreibung: Studienreise für deutsche NachwuchswissenschaftlerInnen nach Kiew (Ukraine) im Rahmen des Projekts PAIC

Das Institut für Europäische Politik (IEP) lädt deutsche Nachwuchs­wis­sen­schaft­le­rInnen zu einer Studi­en­reise vom 26. November – 01. Dezember 2017 nach Kiew (Ukraine) ein.

Die Studi­en­reise soll Nachwuchs­wis­sen­schaft­le­rInnen den Austausch mit Vertre­te­rInnen ukrai­ni­scher Think Tanks formell und informell ermög­lichen und dazu dienen, neue Kontakte zu knüpfen. Sie bietet die Chance, Einblicke in das Arbeits­umfeld ukrai­ni­scher nicht­staat­licher Think Tanks zu gewähren und folgende Fragen zu beant­worten:

Die Teilneh­me­rInnen der Studi­en­reise werden die Möglichkeit erhalten, sich mit der ukrai­ni­schen Innen-/Außen­po­litik im Bereich Bildung, Soziales, Stand der Umsetzung des Assozi­ie­rungs­ab­kommens und der Dezen­tra­li­sierung vertieft ausein­an­der­zu­setzen. Dabei wird es die Möglichkeit geben, Fachge­spräche mit renom­mierten Exper­ten­Innen zu führen.

Die Studi­en­reise wird mit der Teilnahme an der Think Tank-Konferenz am 30. November 2017 in Kiew abgeschlossen, die als eine der wenigen Austausch­platt­formen für ukrai­nische Denkfa­briken gilt und bei der mehr als 100 Vertre­te­rInnen ukrai­ni­scher Think Tanks aus allen Regionen der Ukraine zusam­men­kommen.

Teilnah­me­vor­aus­set­zungen

Für die Teilnahme an der Studi­en­reise werden Nachwuchs­wis­sen­schaft­le­rInnen mit den folgenden Anfor­de­rungen gesucht:

Dauer

26.11. – 01.12.2017
Anrei­setag: 26.11.
Abrei­setag: 01.12.

Finanzierung/Leistungen

Die Organi­sa­to­ren­Innen übernehmen die Unter­brin­gungs- und Reise­kosten. Die Verpflegung muss von den Teilneh­me­rInnen selbst getragen werden.

Die Studi­en­reise findet im Rahmen des Projektes Platform for Analytics and Inter­cul­tural Commu­ni­cation (PAIC) statt, dass das Institut für Europäische Politik (IEP, Berlin) in Zusam­men­arbeit mit der Inter­na­tional Renais­sance Foundation (IRF, Kiew) der Ilko Kucheriv Democratic Initia­tives Foundation (DIF, Kiew) und der Denkfa­briken-Initiative Think Twice UA (Kiew) mit Unter­stützung des Auswär­tigen Amtes durch­führt. Im Mittel­punkt des Projekts steht die Förderung der Fachkom­pe­tenzen ukrai­ni­scher Think Tanks, die Schaffung von Synergien zwischen ukrai­ni­schen und deutschen Denkfa­briken, die Stärkung der Ukraine-Expertise beim wissen­schaft­lichen Nachwuchs in Deutschland, sowie die Vermittlung von inter­kul­tu­rellen Kompe­tenzen, die ausschlag­gebend für eine erfolg­reiche Zusam­men­arbeit sind.

Anmel­de­schluss: 29. Oktober 2017

Bewerbung

Um sich zu bewerben, füllen Sie bitte das Online-Formular aus. Bei Problemen kontak­tieren Sie bitte Frau Ljudmyla Melnyk des IEP.

Kontakt­daten Institut für Europäische Politik

Bei Fragen können Sie sich direkt per E‑Mail ljudmyla.melnyk@iep-berlin.de oder Telefon +49 30 889 134 0 melden.


Bilder