Ausgabe 3/2014 der „integration“ erschienen

Die aktuelle Ausgabe von integration enthält eine umfassende Bilanz der Ergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament 2014 mit besonderem Fokus auf der Rolle von europäischen Spitzenkandidaten. Sie wird ergänzt um einen Beitrag zur Bedeutung des im Mai 2014 verabschiedeten neuen Parteienstatuts für die Europäischen Parteien auf ihrem Weg zu ,echten Parteienʻ. Ferner werden in Heft 3 vor dem Hintergrund des aktuellen außenpolitischen Profils der EU und der internationalen Lage, Vorschläge für eine Agenda der neuen EU-Außenbeauftragten präsentiert und aktuelle Befragungen über Akzeptanz und Ablehnung der EU in Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien vorgestellt und bewertet. Ferner wird der Regierungsdiskurs der Regierung Merkel II zur Eurokrise sowie dessen Wirkungen auf die Handlungs- und Argumentationsmöglichkeiten der Großen Koalition dargestellt und von zwei Tagungen zu Divergenzen und Zentralisierungstendenzen in der EU und dem Funktionswandel des Europäischen Parlaments berichtet.

Inhalt Heft 3/14, September 2014