Ausgabe 2/2015 der integration erschienen

In der aktuellen Ausgabe der integration untersucht Heinz-Jürgen Axt die Programme und Wahlversprechen der griechischen Regierungsparteien und stellt deren Positionen und Verhaltensmuster in den aktuellen EU-Krisengesprächen dar. Nicolai von Ondarza und Ronja Scheler bilanzieren die Außendarstellung der ersten Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und bewerten die ersten 100 Tage des Wirkens ihrer Nachfolgerin als Stimme der EU. Gerhard Sabathil widmet sich den Beziehungen zwischen Europa und Zentralasien. Er erkennt dabei Fortschritte bei der Umsetzung der Zentralasienstrategie in den vergangenen sieben Jahren an, zeigt aber auch Möglichkeiten zur Verbesserung auf. Christoph Vedders Sammelrezension bespricht Werke zum langen Weg der Einigung Europas. Eines der Werke greift Gerhard Sabathil in seiner Rezension erneut auf. Für den Arbeitskreis Europäische Integration wird von dessen Jahreskolloquium 2014 zum Thema EU-Russland-Beziehungen, von einer Tagung über die Formen differenzierter Integration und von einer Konferenz zu den aktuellen Entwicklungen in der Gemeinsamen Handelspolitik der Europäischen Union berichtet.

Weitere Informationen…