Abschlusskonferenz des Projekts „Alternative Europa!“

x 00

Das Institut für Europäische Politik (IEP) hat das Jahr des 60. Jubiläums der Römischen Verträge gemeinsam mit Polis180, den Jungen Europäischen Föderalisten, der Europäischen Akademie Otzenhausen und vielen weiteren Partnern zum Anlass genommen, um vor allem bei NachwuchswissenschaftlerInnen, zivilgesellschaftlich Aktiven und Young Professionals das europäische Bewusstsein zu stärken und zu schärfen. Nach verschiedenen Workshops und Diskussionsabenden im Rahmen des Projekts „Alternative Europa!“ im Laufe des letzten Jahres, hat es eine abschließende Konferenz zur Zukunft der Europäischen Union am 07./08. Dezember im Deutschen Architektur Zentrum DAZ Berlin gegeben. Auf dieser haben die jungen TeilnehmerInnen des Projekts „Alternative Europa!“ ihre Visionen für die Zukunft Europas und ein gemeinsames Manifest präsentiert und diese zur Diskussion gestellt.

Ziel der Konferenz war es, mit NachwuchswissenschaftlerInnen, jungen zivilgesellschaftlich Aktiven und hochrangigen VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft Visionen zur Fortentwicklung der europäischen Integration in den Bereichen Wirtschafts- und Währungsunion, Soziales Europa, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, Asyl- und Migrationspolitik, digitale Gesellschaft sowie politische Teilhabe und Unionsbürgerschaft zu diskutieren. Ausgangspunkt waren Visionen und Zukunftsbilder der TeilnehmerInnen von „Alternative Europa!“ über das Europa, in dem sie in Zukunft leben wollen.

Das Programm der Veranstaltung finden hier. Weitere Informationen zum Projekt „Alternative Europa!“ finden Sie unter alternative-europa.de.