Ausgabe 2/2019 der integration erschienen

Wie sieht die Zukunft der Europäischen Union (EU) aus, wie positioniert sie sich außenpolitisch gegenüber ihren Nachbarn sowie im sich verschärfenden sino-amerikanischen Handelskonflikt? Finden Sie akademisch wertvolle und inspirierende Antworten auf diese grundlegenden Fragen europäischer Integration in den vertieften Analysen, die die Beiträge in der aktuellen Ausgabe 2/2019 der Vierteljahreszeitschrift integration liefern:
Barbara Lippert untersucht die unterschiedlichen Beziehungsmodelle der EU zu ihren Nachbarn und zeigt neue Formen der zukünftigen Kooperation und Assoziierung auf. Auch Christian Calliess nimmt die Zukunft der EU in den Blick, indem er für eine flexiblere Arbeitsmethode zur konstruktiveren Zusammenarbeit der EU-Staaten plädiert. Daniel Schade liefert eine kritische Analyse der Rolle der Interparlamentarischen Konferenz für die GASP/GSVP für eine größere parlamentarische Kontrolle dieses Politikfelds. Unter Berücksichtigung des Paradigmenwechsels der EU gegenüber China und der Vorreiterrolle der USA im Schutz vor ausländischen Investitionen betrachten Jörn-Carsten Gottwald, Joachim Schild und Dirk Schmidt die Entwicklung des europäischen Investitionskontrollregimes. Neben dem Forumsbericht von Friederike Augustin und Jana Schubert über die Ideen junger EuropäerInnen zur Politikgestaltung nach den Europawahlen bespricht Anne Wetzel in einer Sammelrezension zwei Werke zur Europäischen Nachbarschaftspolitik.

Weitere Informationen finden sie hier.